Besucher gestern: 203 | Besucher heute: 41 | Online: 1 Letzte Änderung: 09.12.18   home | impressum | kontakt
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

:: topnews
09.12.2018
New Zealand 2019
Hallo,
noch immer sind wir von unserem New Zealand Trip fas... ...mehr
17.11.2018
der neue Anhänger
Hi an alle,
wir wollen hier mal die Entstehung unseres neue... ...mehr
01.11.2018
irgendwie gehts weiter
Hallo,
wir bzw. ich habe ja von einem Projekt gesprochen. N... ...mehr
 
News - Archiv

Val de Vienne, Testen mit Niveau 15.03.2016 - 08:05
Hallo,
hier ein kleiner Report vom bisher Gewesenen.
Wir werden diese News die Woche über immer mal erweitern, wenn ihr genau wissen wollt was läuft.
Die Anfahrt, alles wie gewohnt. Abfahrt 6.00 Tankstelle Luxemburg, der erste Halt beim Bäcker am Lac de Der, ja wieder sauber den Marktplatz blockiert, zwischendrin wirklich anspruchsvolle Geradeauspassagen, bis zu 14km am Stück. Nächster halt auf der Autobahntankstelle, Ankunft Fahrerlager 17.30. Einräumen, ein kleines Absacker Bierchen und dann in die Kiste.
Montage 9.00, Andacht von Carlo und um 10.00 das erste Mal auf die Strecke. Das Gefühl ist da, die Feinheiten noch nicht, auch alles wie gewohnt.
Wir waren 5 mal auf der Strecke, und haben jede Session genutzt. Wir haben uns mit der Zusatzelektronik beschäftigt, und unseren Ablaufplan abgearbeitet. Der ist so beliebt, daß er sogar ausspioniert wurde... als hätten wir etwas zu verbergen, vieleicht wurden aber auch die Fakelisten abfotografiert, ja wir können immer noch einen draufsetzen.
Wir sind mit allem im grünen Bereich, auch mit der obligatorischen Käseplatte.Ach ja, das Wetter, Sonne und irgendwo um 16 Grad. Ätsch.
Ciao bis bald,
Eckart, Steffen Konni, Maggus, Sum Sum und die Knaptons jetzt auf F2
Dienstag: Wir haben alles mögliche nach Liste ausprobiert. Es ging auch ums Kinlometer machen. nachmittags haben wir dann eine volle Session bestritten, ja man merks. danach war tournusmäßig ein Motorwechsel angesagt. gegen 22.10 lief er.
Mittwoch. Motor und Bremsbeläge einfahren. Bein Technik Biatlon hat bereits das 15 Schießen (Schweißen) eingesetzt. Hier ein Griff, da ne Schaltung, zwischendrin mal ein Bremshebel. ach ja wie jedes Jahr. gegen 10.30 am Montag die erste Fußraste eine Solofahrers.
Donnerstag: Wetter Sonne irgendwo gegen 16-18 Grad. Bei uns läuft alles super. Wir kommen zusammen super klar, auf dem Gespann und am Esstisch. Genug dumme Sprüche und viele Lacher auch. So wie es sein soll. Auf der Strecke sind wir bereits bei den Feinheiten: 1 Zentel bar am Seitnwagenluftdruck, zwei Klicks am hinteren Stoßdämpfer und Ähnliches.
Freitag: Sonne es wird gerade so richtig warm. Wie immer fahren wir nur den Freitag Vormittag, das hat spezielle Gründe. Wir sind mehr als zufrieden und haben die ganze "to do" Liste abgearbeitet. Insgesamt 129 Runden knapp an die 500 Streckenkilometer. Da hätten wir fast mit dem Gespann nach hause fahren können.
Erst jetzt zeigt sich auch so richtig was wir letztes jahr mit Gerd und vor allem Ronni erarbeitet haben. Good Job!!!, es funktioniert.
Jetzt gemütlich packen, Morgen gehts in die Heimat zurück.
Ciao und bis denne
So gut angekommen und Bilder in die Galerie gestellt. Jetzt ist Val de Vienne 2016 Geschichte, eine gute dazu.
0 Kommentare

» zurück zu den News « | » News kommentieren «

 © (04/2007 - 12/2018) by STG |