Besucher gestern: 313 | Besucher heute: 205 | Online: 1 Letzte Änderung: 17.10.20   home | impressum | kontakt
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

:: topnews
17.10.2020
ja es gibt etwas Neues
Hallo, ja es gibt neues.
Ich war vor ca. 4 Wochen bei Fran... ...mehr
30.03.2020
ja uns gibt es noch
Hallo, Freunde des BEO
ja uns gibt es noch. Das BEO ist in ... ...mehr
30.12.2019
2020 die nächste Saison
Hallo,
erst wollen wir noch kurz das alte Jahr "abhaken". ... ...mehr
 
News

ja es gibt etwas Neues 17.10.2020 - 14:16
Hallo, ja es gibt neues.
Ich war vor ca. 4 Wochen bei Franz in der Schweiz. Dort habe ich das BEO abgeholt und nach Ludwigsburg zu Ralf gebracht. Franz braucht Platz für den Umbau des "Speichers". Ich habe dann den Anhänger leer mitgenommen da er diesen Winter zum Tüv muss. Das BEO bekommt bei Ralf noch eine neue Kupplung, dann ist es fertig für neue Einsätze.
Da ich mit dem Transporter gefahren bin, habe ich in ihm das 1980 LCR Gespann von Rolf Biland auch mitgenommen. Dieses werde ich im Winter neu aufbauen.Angefangen ist es, es lag bereits auf dem Rücken, Unterseite poliert und repariert, jetzt beginnt der Neuaufbau. Wenn alles passt, Sitzposition für mich, Bremse und Schaltung sowie die neue Auspuffanlage die ich in das wirklich zierliche Fahrwerk "zirkeln" muss, wir alles in der Schweiz lackiert und beschriftet.Über diese Arbeiten halte ich euch hier, und bei Facebook (Eckart Rösinger) auf dem Laufenden.
Hier der erste kleine Bericht:
Pressen, pressen, pressen, nein das ist kein Geburtsvorbereitungskurs hier in Trier, das sind die jeweiligen Radlager der 1980er LCR bei der Montage.
Ich habe begonnen die Gabel sowie die hintere- und Seitenwagenaufhängungen zu demontieren, vollständig zu zerlegen, reinigen, schleifen und mit neuen Gelenklager- und Köpfen zusammenzubauen soweit das jetzt schon möglich ist. Da gibt es Teile die habe ich so noch nie wahrgenommen. Louis, respekt! Vielleicht hast du das eine oder andere Teil auch seit 40 Jahren nicht mehr gesehen, aber die Lösungen sind toll.
Wenn alles raus aus dem Chassis ist, wird es, wie es bei mir üblich ist in dieser Jahreszeit, auf den Kopf gedreht uns von unten begutachtet gereinigt und poliert. ("polish my Helmet" ist was anderes) Die eine oder andere lose Niete habe ich schon gesehen. Nein nicht in der Trierer Innenstadt sondern am Chassis. Mit Albert Giesemann, dem das Gespann vorher gehörte und der es bei klassik Veranstaltunegn eingesetzt hat, bin ich auch in Verbindung. Er hat mir im ersten 1,5 stündigen Telefonat schon viel über das Gespann, die besondere fahrweise usw. erzählt. Auch daß Rolf Biland eigene sehr spezielle Dinge verbaut hat. Dazu später mehr. Von Albert und Louis werde ich viel Input bekommen. Übrigens einen Glückwunsch in die Schweiz, zwei weitere internationale Titel für LCR. Wer kann der kann!
So bis bald.
Ciao Eckart, Franz, Ralf, Maria und Peter sowie Kurt.
PS: wann und wo wir 2021 Einsätze haben erfahrt ihr natürlich hier.
0 Kommentare

» zurück zu den News « | » News kommentieren «



Kommentar abgeben
Name:
Email:
Smilies:
Sicherheitscode:
CAPTCHA Image (Diesen Code bitte oberhalb eintragen)

 © (04/2007 - 10/2020) by STG |